Neues aus der Gesetzgebung - Archiv

Hier lesen Sie alle jemals veröffentlichten aktuellen Meldungen zum Thema.

Stichwortsuche:

TD vAlign=top …

Irrtum der Bank : seien sie wachsam ... und schnell
Wenn Ihre Bank eine falsche Abbuchung von Ihrem Konto vornimmt, müssen Sie spätestens innerhalb von 13 Monaten die Berichtigung angefragt haben. Die neue Gesetzgebung ist ab dem 1.4.2010 anwendbar. | 15.06.2010

Die neue Gesetzeslage stellt sicherlich einen Fortschritt gegenüber den bisherigen allgemeinen Bedingungen der Banken dar. Das neue Gesetz vom 10.12 …


Vergütung von Freiwilligen ist unter gewissen Bedingungen steuerfrei
Sind die pauschale Vergütungen mit der Erstattung reeller Kosten kombinierbar? | 22.03.2010

Viele, nein nahezu alle Vereinigungen sind auf ihre Freiwilligen angewiesen. Ohne sie würde jegliches soziale Engagement unter den finanziellen …


Gesetzlicher Zinssatz von 8% bei Zahlungsverzug ab dem 1.1.2010
Der Zinssatz wurde im Belgischen Staatsblatt vom 1.2.2010 veröffentlicht. | 02.02.2010

Bei Handelstransaktionen sind ab dem 1.1.2010 von Rechts wegen 8 % Zinsen fällig, wenn Rechnungen nicht innerhalb von 30 Tagen bezahlt worden sind.



PGmbH Starter - Gründungskapital ... 1 Euro !
Im Belgischen Staatsblatt vom 26. Januar 2010 wurde das neue Gesetz vom 12. Januar veröffentlicht. | 27.01.2010

Demnächst kann eine Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung mit einem Gründungskapital von ... einem Euro gegründet werden. Hierzu bedarf es …


Gesetzlicher Zinssatz von 3,25 % ab dem 01. Januar 2010
Im Staatsblatt vom 15. Januar wurde der neue Zinssatz veröffentlicht | 16.01.2010

Die Verzugszinsen sind somit nochmals stark gesenkt worden. Dieser Zinssatz belief sich ab dem 1.1.2009 auf 5,5 %. Für 2007 lag dieser Zinssatz bei 6 …


Lohnpfändungsgrenzen : neue Beträge ab dem 1.1.2010
Im Belgischen Staatsblatt vom 14.12.2009 wurden die neuen Beträge veröffentlicht. | 02.01.2010

P class=MsoNormal>Auf Grund eines Königlichen Erlasses vom 3. Dezember 2009 (Belgisches Staatsblatt vom 14.12.2008) sind ab dem 1.1.2010 sind …


Neue Lohngrenzen ab dem 1.1.2010
Das Gesetz über Arbeitsverträge sieht vor, dass die Anwendung gewisser seiner Bestimmungen von einem definierten Jahresbruttogehalt abhängt. Die im Gesetz erwähnten Beträge werden jedes Jahr zum ersten Januar erwähnt. | 14.12.2009

Zum 1.1.2010 bedeutet dies, dass die gesetzlichen Basisbeträge derzeit wie folgt lauten : TABLE border=1 cellSpacing=0 cellPadding=0>

Einregistrierungskosten bei Immobilienkäufen
Seit dem 1. Juli 2009 ist es möglich, einen privatschriftlichen Verkauf gegen Zahlung einer Einregistrierungsgebühr von 10 € aufzuheben. | 20.11.2009

Bislang war die Rechtslage in der Wallonischen Region anders. Wenn es einmal zu einem privatschriftlichen Verkauf gekommen war, muss die …


Die internationale Zuständigkeit im Scheidungsrecht
Welches Gericht ist für eine Scheidung mit internationalem Aspekt zuständig? Welches Recht wendet dieses Gericht an? | 06.11.2009

Mehr und mehr finden wir im Familienrecht internationale Situationen.

Die Eheleute sind z.B. unterschiedlicher Nationalität. Oder sie sind beide …



Gesetzesänderung kommt überlebendem Partner zu Hilfe
Lange Wartezeit auf Freigabe der Konten wird abgemildert | 08.09.2009

Wie oft kam es in der Vergangenheit nicht vor, dass die betagte Witwe wochen- und mitunter monatelang nach dem Ableben ihres Ehegatten auf die …


Schweinegrippe - arbeitsrechtliche Fragen und Antworten
Schweinegrippe - Fragen über Fragen für den Arbeitgeber... | 31.08.2009

Über die Schweinegrippe ist schon viel geschrieben worden, aber damit hat der Arbeitgeber nicht das Rüstzeug bekommen, um Antworten auf alltägliche …


Wohnmietrecht : der Vermieter muss den Immobilienmakler bezahlen !
Ein Gesetz vom 18.6.2009, das am 7.8.2009 im Belgischen Staatsblatt erschienen ist, verbietet es dem Vermieter die Kosten seines Immobilienmaklers auf den Mieter umzulegen. | 17.08.2009

In der Praxis war festzustellen, dass Vermieter oftmals die Kosten des Immobilienmaklers, der das Mietobjekt angeboten hatte, auf den Mieter umlegte. …


Gesetzlicher Zinssatz von 8% bei Zahlungsverzug ab dem 01.07.2009
In Zivilsachen gilt seit dem 01.01.2009 ein Satz von 5,5% | 22.07.2009

Bei Handelstransaktionen sind ab dem 1.7.2009 von Rechts wegen 8 % Zinsen fällig, wenn Rechnungen nicht innerhalb von 30 Tagen bezahlt worden sind. …


Neue Kriterien fûr Regularisierungen verabschiedet
Neue Anträge müssen bis Mitte Dezember 2009 eingereicht sein | 19.07.2009

Artikel 9.3 oder 9bis sind Begriffe, die jedem Ausländer, der sich nach gescheiterem Asylantrag in Belgien um Aufenthalt bemüht, bekannt sein dürften …


Knöllchen vom Arbeitgeber bezahlt...
Ein Gesetz vom 17. Juni 2009 (Belgisches Staatsblatt vom 26. Juni 2009) verpflichtet den Arbeitgeber in diesem Fall zur Zahlung eines Solidaritätsbeitrags von 33 %. | 06.07.2009

Bei einer Verkehrsübertretung während der Arbeitszeit ist der Arbeitnehmer im Prinzip zur Zahlung der Geldstrafe verpflichtet.

Da es in der Praxis …



Wie reiche ich einen Konkurs ein?
Konkursgeständnis erfordert mehr als nur eine Unterschrift | 08.04.2009

Immer wieder wenden sich Personen und Gesellschaften an uns, um die Formalitäten zum Einreichen eines Konkurses zu erfragen. Der hier verlinkte Text …


Sind Mitgliedsbeiträge von Service-Clubs absetzbar?
Arbeitsgerichtshof Brüssel sieht Kosten für Service-Clubs als zu Lasten des Arbeitgebers an | 08.03.2009

meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8">!--[if gte mso 9]> Normal 0 21 false false false DE …


Einbehaltungspflicht für Bauherren
Wer seinem säumigen Bauunternehmer zu schnell zahlt, zahlt doppelt. | 03.02.2009

meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8">!--[if gte mso 9]> Normal 0 21 false false false DE …


Verzugszinsen : ab 1.1.2009 : 9,5 % für Handelstransaktionen oder 5,5 % in Zivilsachen und 7 % in Steuer- und Sozialsachen
Im Belgischen Staatsblatt vom 16. Januar 2009 wurde der zu beachtende Zinssatz veröffentlicht. | 16.01.2009

Bei Handelstransaktionen sind ab dem 1.1.2009 von Rechts wegen 9,5 % Zinsen fällig, wenn Rechnungen nicht innerhalb von 30 Tagen bezahlt worden sind. …


Rückforderung von Anwaltskosten – Urteil des Verfassungsgerichtshofes und Gesetz vom 22.12.2008
Der Verfassungsgerichtshof bestätigte am 22.12.2008 prinzipiell, dass das Gesetz vom 21.4.2007 verfassungsgemäß ist. Der Gesetzgeber hat dieses Gesetz am 22.12.2008 (Belgisches Staatsblatt vom 12.1.2009) in einem Punkt abgeändert. | 12.01.2009

Der Verfassungsgerichtshof hat alle Beanstandungen gegen die pauschale Erstattung der Anwaltskosten abgewiesen. Lediglich zu der Bestimmung des …


  Seite: 5 von 8 | Einträge: 81 bis 100 | zurück | weiter

>> Neues aus der Rechtsprechung - Archiv

<< zurück