Zians-Haas Rechtsanwälte

08.10.2018

Es war zu erwarten: Die ersten Betrugsversuche ihm Rahmen der DSGVO sind inzwischen bekannt geworden.

Durch einen aufmerksamen Kunden wurden wir darüber informiert, dass bereits sehr merkwürdige Schreiben umhergehen, die die Unsicherheit vieler Unternehmen, was die Umsetzung der DSGVO angeht, ausnutzen wollen.

So weisen sich zum Beispiele unseriöse Anbieter als "Auskunftszentrale" aus und geben an, dass man ein Formular ausfüllen und innerhalb einer sehr kurzen Frist zurücksenden soll, um "die Anforderungen der DSGVO zu erfüllen".

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es in der Tat nur darum geht, gewisse Informationen über die Rechtsform des Unternehmens, den Firmensitz oder die Anzahl Mitarbeiter zu geben.

Eigentlich handelt es sich aber um ein Bestellformular gewisser Dienstleistungen. Es wird im "Kleingedruckten" erwähnt, dass "durch die Unterzeichnung die Leistung für drei Jahre verbindlich bestellt" wird und dass diese Leistungen natürlich kostenpflichtig sind.

Seien Sie also aufmerksam, wenn Sie gebeten werden, gewisse Formulare auszufüllen, um die Anforderungen der DSGVO zu erfüllen.

 

<< zurück