Versicherungsrecht

Versicherungsvertrag: der Teufel liegt im ... Kleingedruckten

Ein Versicherungsvertrag ist eine wahre Fundgrube für klein gedruckte Klauseln, die oft in einem so komplizierten Juristendeutsch verfasst sind, dass selbst Rechtsanwälte manches Mal ins Grübeln geraten.  Vor allem, wenn Vertragstexte von Nicht-Juristen übersetzt wurden, kann die Lektüre mitunter zum Martyrium werden.

Schon bei der Erstellung des Angebotes der Versicherung sollten Sie genau darauf achten, dass Sie das Richtige versichern und auch die Versicherungsdeckung genau das beinhaltet, was Sie sich wünschen. 

Oft unterscheiden sich die Policen nur in Details, die es aber mitunter in sich haben.  So kann die Selbstbeteiligung bei kleineren Schäden schnell dazu führen, dass es sich nicht lohnt die Versicherung einzuschalten.  Auch sollte genau geschaut werden, ob nur die Haftung versichert ist, oder auch Rechtsschutz gewährt wird.  Es kann auch wichtig sein, wie der Schaden festgestellt bzw. wie er bemessen wird. 

Also Augen auf beim Vertragsabschluss.


<< retour